WikiLED

0 2 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W

Schock- und Vibrationsfestigkeit

Die Schock- und Vibrationsfestigkeit (Erschütterungsfestigkeit) gibt Aufschluss über die Robustheit des mechanischen Aufbaus eines Gerätes. Die Methoden zur Bewertung der Schockbelastbarkeit sind in der IEC 60068-2-27 festgelegt. Die Schockbelastbarkeit ist für die Betriebs- und Transportbedingungen der Geräte von Bedeutung. Die Methoden zur Bewertung der Vibrationsbelastbarkeit sind in der IEC 60068-2-6 und IEC 60068-2-64 festgelegt.
Weiter

Schutzklasse

Die IEC/EN 61140 klassifiziert elektrische Betriebsmittel in Bezug auf Sicherheit gegen gefährliche Körperströme und elektrischen Schlag. Die Konstruktionsmerkmale von Geräten sind dabei den folgenden Schutzklassen zugeordnet: – Schutzklasse 0: Kein Schutz. Derartige Geräte sind in der Europäischen Union nicht erlaubt. – Schutzklasse I: Gerät mit Schutzleiteranschluss und Basisisolierung zwischen berührbaren Teilen und dem Schutzleiter. Ein […]
Weiter

SELV

SELV (engl. für “Safety Extra Low Voltage” – früher auch Sicherheitskleinspannung genannt) beschreibt eine Spannung, die so niedrig gewählt ist, dass beim direkten Berühren sowohl bei bestimmungsgemäßem Betrieb als auch bei einem einzelnen Fehler keine Gefahr durch zu hohe Körperströme besteht. Bei Versagen einer Isolierung muss immer noch ein ausreichender Schutz vorhanden sein. Bei Netzgeräten […]
Weiter

Signalverarbeitung

In der Signalverarbeitung werden Informationen aus vorverarbeiteten Signalen extrahiert, um basierend auf diesen Informationen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Man unterscheidet dabei zwischen analoger und digitaler Signalverarbeitung. Gängige Werkzeuge in der analogen aber auch in der digitalen Signalverarbeitung sind Filter. Hierbei wird ein Signal so verarbeitet, dass unerwünschte Signalanteile herausgefiltert werden. In der digitalen Signalverarbeitung […]
Weiter

Skalierung

– In vielen technischen und wissenschaftlichen Disziplinen verwendeter Begriff für die Anpassung von Darstellungen, Objekten und Konstruktionen an veränderte Maßstäbe; – Mathematiker verstehen darunter die Änderung eines auf einer Skala abgebildeten Wertes; – Grafiker hingegen die Änderung der Größe eines Bildes.
Weiter

Spotbeleuchtung

Spotbeleuchtung eignen sich zur Beleuchtung kleiner Objekte aus großer Entfernung mit Standard- und High Power-LEDs sowie zur Einkopplung in Objektivsysteme mit koaxialem Beleuchtungsanschluss. Durch eine Aufsatzoptik (Kondensor-Linse oder C-Mount-Objektiv) läßt sich das Licht fokussieren.
Weiter

Strukturierte Beleuchtung

Unter strukturierter Beleuchtung (siehe auch Direktes Auflicht) versteht man die Projektion von Linien, Gittern, Punkten oder Kreisen auf ein Objekt. Dadurch lassen sich dreidimensionale Charakteristika des Objektes feststellen, sowie Vermessungen und Anwesenheitskontrollen auch dann vornehmen, wenn kein Helligkeitskontrast vorhanden ist. Neben Linienprojektoren werden hierfür häufig Laser (Laser-Triangulation) verwendet, deren gute Fokussierungseigenschaften sehr genaue Projektionen erlauben.
Weiter