WikiLED

0 2 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W

Tunnelbeleuchtung

Eine Tunnelbeleuchtung ist eine längliche, tunnelartige Variante der Dombeleuchtung. Sie ist ideal zur Beleuchtung von zylindrischen Objekten aus metallischen und glänzenden Materialien. Tunnelbeleuchtungen von Büchner findet man hier.
Weiter

USV

Eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung, engl.: UPS) ist eine Stromversorgung mit Batterie, die daran angeschlossene Geräte während eines Netzausfalls für eine gewisse Zeit versorgen kann. – AC-USV: Eine AC-USV liefert am Ausgang eine Wechselspannung zum Puffern der AC-Netzspannungen. – DC-USV: Eine DC-USV liefert am Ausgang eine Gleichspannung (meistens 24 VDC). Sie kann entweder nur ein Steuergerät […]
Weiter

UV-Licht, UV-Strahlung

Kurzbezeichnung für Ultraviolettlicht oder -strahlung. Elektromagnetische Strahlung im optischen Frequenzbereich mit kürzeren Wellenlängen als das für das menschliche Auge wahrnehmbare Licht. „Ultraviolett“ meint „jenseits von Violett“, den Farbreiz mit der kürzesten noch sichtbaren Wellenlänge. Jenseits der UV-Strahlung folgt die Röntgenstrahlung. Das UV-Spektrum reicht von 380 bis 100 nm (380 nm ist die Grenze der Empfindlichkeit […]
Weiter

Verschmutzungsgrad

Der Verschmutzungsgrad beschreibt die Umwelteinflüsse wie Staub, Feuchtigkeit und aggressive Substanzen, welche auf ein Bauteil hinsichtlich der Isolierung (Luft- und Kriechstrecken) einwirken können. Die IEC/EN 60664-1 und VDE 0110-1 definieren vier Grade für Verschmutzung: – Verschmutzungsgrad 1: Es tritt keine oder nur trockene, nichtleitfähige Verschmutzung auf. – Verschmutzungsgrad 2: Es tritt nur nicht leitfähige Verschmutzung […]
Weiter

Wärmeausdehnung

Auch thermische Expansion. Die Änderung der geometrischen Abmessungen eines Körpers, ausgelöst durch eine Veränderung seiner Temperatur. Als Kennwert dient der Wärmeausdehnungskoeffizient. Die Wärmeausdehnung führt zu einer Änderung der Dichte des Körpers. Bei Fluiden kann dies auch mit veränderten Druckverhältnissen einhergehen.
Weiter

Wärmeleitfähigkeit

Die spezifische Wärmeleitfähigkeit oder Wärmeleitzahl λ eines Werkstoffs oder Materials ist ein quantitatives Maß für seine Fähigkeit, Wärmeenergie durchzuleiten. Die Einheit dafür ist W / (m· K) (Watt pro Meter und Kelvin). Sie beschreibt, wie gut oder schlecht ein Werkstoff Wärme leitet und wie gut oder schlecht er sich daher zur Wärmedämmung eignet. Die Wärmedämmung ist umso effektiver, […]
Weiter

Wärmeleitfett, Wärmeleitpaste

Wärmeleitfette und -pasten verfügen über hohe Wärmeleitkoeffizienten und dienen der Optimierung der elektrischen Leitfähigkeit von Oberflächen. Typische Einsatzgebiete sind die Herstellung, Montage und Reparatur von Leiterplatten, Platinen, Sensoren und anderen Komponenten der Elektronik und Mikroelektronik.
Weiter

Wärmeleitkoeffizient

Maß für die Fähigkeit eines Werkstoffes oder Materials, Wärmeenergie zu leiten. Sie dazu auch Wärmeleitfähigkeit.
Weiter

Weitbereichseingang

Als Weitbereichseingang bezeichnet man bei 1-Phasen-Stromversorgungen einen Eingang, welcher ohne automatische oder manuelle Umschaltung die Nennspannungen von 100-240 VAC abdeckt.
Weiter