Beleuchtungsstärke

Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke Ev („v“ für visuell) ist die photometrische Entsprechung zur Bestrahlungsstärke Ee in der Radiometrie. Photometrische Größen und Einheiten beschreiben sichtbares Licht entsprechend der physiologischen Helligkeitsempfindung des menschlichen Auges. Demgemäß ist die Beleuchtungsstärke gleich der Bestrahlungsstärke im Spektralbereich des menschlichen Auges. Umgangssprachlich beschreibt sie die „Intensität“ oder „Helligkeit“ für Beleuchtungen.
Die SI-Einheit ist Lux (lx) = Lichtstrom pro Fläche = Lumen (lm)/m², wobei der Lichtstrom die Strahlungsleistung, gewichtet mit der Empfindlichkeit des Auges ist.
Um die „Intensität“ für Beleuchtungen in der Bildverarbeitung auszudrücken, ist der Begriff Bestrahlungsstärke Ee immer richtig, da auch UV-, IR- und NIR-Licht (die nicht sichtbar sind) eingesetzt werden. Wenn aber Beleuchtungen für lediglich sichtbares Licht (weiß, RGB) benutzt wird, so ist der Begriff Beleuchtungsstärke hier auch richtig.

Ähnliche Einträge