Lichtleiter

Lichtleiter

Lichtleiter sind transparente, flexible Materialien, wie z. B. Fasern, Röhren oder Stäbe, durch die Licht transportiert wird. Das Licht wird meist durch Totalreflexion an der Grenzfläche des Lichtleiters weitergeleitet. Dazu muss das den Lichtleiter umgebende Medium einen geringeren Brechungsindex n oder Brechungsindexgradienten aufweisen. Eine weitere Möglichkeit ist die Verspiegelung der Grenzfläche.

Lichtleitende Materialien können Kunststoff (Polycarbonat, PMMA, …) oder Fasern aus Glas bzw. Quarzglas sein. Hochwertige Glasfaserkabel (Lichtleitkabel), wie sie in der Nachrichtentechnik Verwendung finden, besitzen eine große optische Dichte / großen Brechungsindex und damit auch einen kleinen Grenzwinkel der Totalreflexion.

Anwendungen für Lichtleiter in der Bildverarbeitung finden sich bei geringem Platzbedarf, schwer zugänglichen Platzverhältnissen oder bei anspruchsvollen Umgebungsbedingungen, wie hohen Temperaturen oder wenn chemische Resistenz nötig ist. Das Licht von leistungsstarken LEDs kann mit Lichtleitern gezielt auch über große Reichweiten dorthin transportiert werden, wo es gebraucht wird.

Bei Büchner gibt es Lichtleitersysteme → hier.